• Das Team steht

    Das Team steht

    Wir haben gebastelt und geschraubt – an der Box, an der Software und am Konzept. Das Kern-Team für die erste Sensor-Live-Reportage steht! Wir konnten ausgezeichnete Kollegen für die Entwicklung gewinnen.

     

    Jakob Vicari (2.v.l.), freier Wissenschaftsjournalist hatte die Idee zur Sensor-Live-Reportage, ist Autor, kümmert sich um die Technologieentwicklung und Koordination. Im Jahr 2015 gewann Vicari mit der Studie zur Sensor-Live-Reportage das MIZ Formatfestival und wurde für die Idee von einer 60-köpfigen Jury des Medium-Magazins als »Wissenschaftsjournalist des Jahres 2015« ausgezeichnet.

    Björn Erichsen (r.), freier Journalist und Bertram Weiß (2.v.r.), GEO-Redakteur sind die Autoren der ersten Sensor-Live-Reportage. Erichsen war freier Redakteur bei stern.de. Er hat vielfältige Erfahrungen in Entwicklungsredaktionen. Weiß wurde unter anderem mit dem Preis der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und dem Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus ausgezeichnet.

    Carolyn Braun und Marcus Pfeil (m.) sind Gründer der Formatentwicklungsfirma Chapter One. Die Journalisten haben sich spezialisiert auf die Produktion innovativer Online-Formate. Nach den vielfach preisgekrönten Produktionen „GPS-Jagd” (2014), „Kunstjagd“ (2015) und „Zetra- Project“ (2016) coachen, entwickeln und produzieren sie die erste Sensor-Live-Reportage. www.chapter-one.de

    Robert Schäfer (l.), Student am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam, programmiert den Algorithmus hinter der Sensor-Live-Reportage.

    Jannis Konrad (nicht im Bild), Diplom-Informatiker mit Schwerpunkt Internet-der-Dinge, baut und programmiert die Reporter.Box, die Sensordaten sammelt und zur Verfügung stellt.

    → Weiterlesen

  • Erfolgreicher Sensourjournalismus-Workshop

    Erfolgreicher Sensourjournalismus-Workshop

    Bertram Weiß und Jakob Vicari haben am 23. April 2016 → Weiterlesen

  • Die Reporter-Box

    Die Reporter-Box

    Die Reporter-Box war einmal eine Lunch-Box. Jetzt ist sie Reporterin mit elektronischem Herz. → Weiterlesen

  • Social-Media schreibt mit!

    Social-Media schreibt mit!

    Kernbestandteil der Sensor-Live-Reportage ist eine aktive Rolle von Social-Media-Kanälen. Die Follower auf Twitter beeinflussen die Reportage. Und werden Teil von ihr. Wie das geht? → Weiterlesen

Man kann uns abonnieren!

Technologie, die den Journalismus besser macht

Hier wird die Entwicklung eines Systems für Sensor-Live-Reportagen begleitet. Gerne entwickeln wir auch für Sie eine Sensor-Live-Reportage. Passgenau für Ihre Leser und Ihr Medium.
Beauftragen!

Was?

Das neue journalistische Format Sensor-Live-Reportage setzt gezielt Sensoren ein, um die Welt zu vermessen und dadurch Geschichten zu erzählen.

Warum?

Das Internet-der-Dinge erobert den Alltag. Journalistisch ist es bislang ungenutzt. Gleichzeitig nimmt die personelle Ausstattung von Redaktionen ab. Technologie bietet die Chance, diese Lücke zu füllen. Sie liefert keinen Content, sondern hochwertigen Journalismus einer neuen Art.

Für Wen?

Die Sensor-Live-Reportage ist ein Format für ein vernetztes, aktives Publikum. Selbst ein linearer Fernsehkrimi wie der Tatort wird für diese Leser erst durch die Twitter-Diskussion auf dem Second Screen interessant. Ihre Bedürfnisse werden vom Rundfunk bisher nicht ausreichend bedient.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Das sagen die anderen

Gefördert durch das MIZ Babelsberg

© 2017 - Dr. Jakob Vicari